Startseite Fotogalerie Suchergebnisse

Fotogalerie

Fotos Xian .Shaanxi

Xi'an war früher unter dem Namen Chang'an bekannt, ist die Hauptstadt der Provinz Shaanxi und eine Unterprovinzstadt. Sie ist nicht nur eine der ältesten Städte in China, sondern auch eine der vier grossen alten Hauptstädte des Landes. Mit einer Geschichte von mehr als 3.100 Jahren stellt Xi‘an zudem das östliche Ende der Seidenstrasse dar und ist Heimat der Terrakotta-Armee.

Banpo-Museum  ( Banpo Bowuguan ) »

Banpo Museum
( 6 ) Photos

Banpo ist eine typische Ausgrabungsstätte der Yangshao-Kultur aus der Steinzeit. Überbleibsel dieser Kultur wurden hauptsächlich in einigen Gebieten Nord- und Zentralchinas gefunden sowie am Gelben Fluss. Die Stätte von Banpo ist in drei Bereiche unterteilt, den Wohnbereich, denjenigen der Herstellung von Keramik und den Begräbnisbereich. Das Banpo-Museum ist unterteilt in zwei Ausstellungshallen und die Ausgrabungshalle. Die erste Ausstellungshalle zeigt hauptsächlich Werkzeuge und Gefässe der Banpo-Menschen. Die zweite wird für zusätzliche Ausstellungen zu prähistorischen Kulturen, Kunst, Gebräuchen, usw., verwendet.

Glockenturm  ( Zhonglou ) »

Glockenturm
( 14 ) Photos

Der Glockenturm wurde 1384 als Teil des Yingxiang-Tempels, der damals das Stadtzentrum markierte, errichtet. 1582 wurde er aufgrund des Expansionsprogramms der Stadt zu seinem jetzigen Standort verbracht. Die Turmbasis hat 1.337,4 qm, eine Höhe von 8,6 m und eine Breite von 35,5 m. Es besteht völlig aus blauen Ziegeln. Das gesamte Gebäude von 36 m Höhe ist eine Konstruktion aus Holz und Ziegeln. Man sieht von aussen 3 Stufen von Dachtraufen, aber innen gibt es nur zwei Etagen.

Grosse Wildganspagode  ( Dayanta ) »

Grosse Wildganspagode
( 6 ) Photos

Diese finden wir im Südteil von Xi‘an. Sie wurde 652 unter der Tang-Dynastie erbaut und hatte ursprünglich fünf Etagen. Eine der Funktionen der Pagode war die Aufbewahrung von Sutras und Buddhafiguren, welche der buddhistische Übersetzer und Reisende Xuanzang aus Indien nach China gebracht hatte.

Stadtmauer  ( Chengqiang ) »

Die Stadtmauer
( 7 ) Photos

Der Bau der Stadtmauer von Xi‘an wurde eingeleitet von Zhu Yuanzhang, dem ersten Kaiser der Ming-Dynastie, der von 1370 bis 1378 regierte. Die heutige Stadtmauer wurde tatsächlich auf den Befestigungsmauern der Verbotenen Stadt der Tang errichtet. Die militärischen Verteidigungsanlagen mit der Stadtmauer, dem Graben, Zugbrücken, Wachtürmen, Ecktürmen, Brüstungen und Tortürmen bildeten ein komplexes System zur Verteidigung der Stadt.

Trommelturm  ( Gulou ) »

Der Trommelturm
( 5 ) Photos

Der Trommelturm bedeckt an der Basis eine Fläche von 1.924 qm und hat eine Höhe von 34 m. Auch er wurde aus blauen Ziegeln errichtet. Das Gebäude hat eine rechteckige Form und hat mehrere Dachtraufen übereinander. Innen gibt es jedoch nur zwei Etagen. Auf jedem Dach wird der Turm von einem Gang umrandet. Nach aussen sind die Traufen mit Holzbögen verziert. Es handelt sich hier um ein besondere elegantes Bespiel architektonischer Kunstfertigkeit im klassisch-chinesischen Stil.

Stelenwaldmuseum  ( Beilin Bowuguan ) »

Stelenwaldmuseum
( 5 ) Photos

Das Stelenwaldmuseum stammt ursprünglich aus dem Jahr 1087. Es gibt hier eine grosse Sammlung von jahrhundertealten Steintafeln. und zwar mehr als 3.000 von der Han-Dynastie bis zur Qing-Dynastie. Der Name ist dadurch entstanden, dass es hier so viele Stelen gibt, dass sie einem dichten Wald ähneln. Das Museum, das sich über ein Gebiet von 31.000 qm erstreckt, ist in sieben Hauptausstellungshallen unterteilt, in denen überwiegend antike Kaligraphie, historische Belege und Steinschnitzereien ausgestellt sind.

Huaqing-Teich  ( Huaqingchi ) »

Huaqing Teich
( 5 ) Photos

Der Huaqing-Teich liegt am Fuss der Lishan-Berge, ca. 35 km östlich von Xi’an. Die geographische Lage ist sehr angenehm mit grünen Bergen und blau schimmerndem Wasser. Dieser Teich wird seit 6000 Jahren wegen seiner heissen Quellen genutzt, und die Gartenanlagen blicken auf eine 3000-jährige Geschichte zurück.

Qianling-Mausoleum  ( Qianling ) »

Das Qianling-Mausoleum
( 4 ) Photos

Das Qianling-Mausoleum liegt auf dem Liangshan-Hügel, sechs km nördlich des Kreises Qianxian und ca. 80 km nordwestlich von Xi’an. Mit dem Bau des Mausoleums wurde 684 angefangen. 23 Jahre später war er vollendet. Es besteht aus drei Erhebungen, wovon die beiden südlichen künstlich sind, während der höhere nördliche Gipfel natürlichen Ursprungs ist und den Hauptteil des Grabes darstellt.

Historisches Museum Shaanxi  ( Shanlibo ) »

Das historische Museum der Shaanxi Provinz
( 15 ) Photos

Das Historische Museum der Shaanxi Provinz liegt in der südlichen Vorstadt von Xi’an, nordwestlich der Grossen Wildganspagode. Es hat 65.000 qm, mit einer Gebäudefläche von 60.000 qm. Das neue und moderne Gebäude ist im Tang-Stil errichtet und symbolisiert die grosse Spannweite der Geschichte und Kultur von Shaanxi. Die Ausstellungsräume teilen sich in drei Haupthallen auf: die Halle mit der Basisausstellung, die Halle mit der Themenausstellung und die Östliche Halle.

Kleine Wildganspagode  ( Xiaoyanta ) »

Die kleine Wildganspagode
( 3 ) Photos

Die Kleine Wildganspagode steht im Jianfu-Tempel, 1 km südlich des Stadtzentrums von Xi’an. Sie wurde im Jahre 707 errichtet. Sie hat 16 Stockwerke und eine Höhe von rund 45 m. Bei einem Erdbeben wurden die beiden obersten Stockwerke zerstört, so dass die Pagode jetzt nur 13 Stockwerke aufweist.

Die Terrakottaarmee  ( Bingmayong ) »

Die Terrakottaarmee
( 12 ) Photos

Die Terrakottaarmee wurde vor über 2200 Jahren als Grabbeigabe des Kaisers Qinshihuangdi hergestellt und 1974 bei der Wasserbrunnenausgrabung zufällig entdeckt. 1979 Wurde am Fundort das Museum für Terrakottaarmee erbaut.Die ca.8000 Tonfiguren werden inoffizell als das 8. Weltwunder bezeichnet.

Die grosse Moschee  ( Daqingzhensi ) »

Die grosse Moschee
( 5 ) Photos

Die grosse Moschee wurde im 8 Jahrhundert während der Tang-Dynastieerbaut. Sehr beeindruckend ist der einzigaritge chinesische Baustil der Moschee.

Mehr über Tourismus in Xian